Willkommen bei der TSA-Niederelbert!


Tanzen in der TSA

 

In der TSA finden sich engagierte Tänzer und Tänzerinnen aus Niederelbert, Montabaur und den gesamten Westerwald zusammen, die ihr Hobby im Standard-, Latein- und Modetanz gerne mit anderen teilen möchten. Vielleich auch mit dir?

Alle Freunde des Tanzens, vom Anfänger bis zum Turniertänzer, werden durch unsere Tanzkreise, Kursangebote, Workshops oder spezielles Turniertanztraining unterstützt.

Du kannst mittanzen, wenn du zwischen 16 und 99 Jahre alt bist. Um die Trainerkosten abzudecken erhebt die TSA einen monatlichen Zusatzbeitrag in Höhe von 12,00 € / Person.

Wenn wir euer Interesse geweckt haben, kommt einfach zum kostenlosen Probetraining vorbei und lernt uns persönlich kennen.

 

Überzeugende Gründe, die dafür sprechen das Tanzen für sich zu entdecken:

 

  1. Tanzen ist Bewegung für den ganzen Körper. Sehnen, Bänder und Organe werden stärker durchblutet. Außerdem wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt und die Ausdauer sowie der Gleichgewichtssinn erhöht.
  2. Regelmäßiges Tanzen schafft einen Ausgleich zu sitzender Arbeit. Rücken und Wirbelsäule werden stabilisiert, Verspannungen werden verringert.
  3. Beim Tanzen wird das Gehirn besser durchblutet. Koordinierte und rhythmische Bewegungen kurbeln auch die Gehirntätigkeit an, du wirst wacher und leistungsfähiger und kannst dir mehr merken.
  4. Tanzen schafft soziale Kontakte zu Gleichaltrigen und Gleichgesinnten.
  5. Erfolgserlebnisse stärken dein Selbstbewusstsein.
  6. Tanzen setzt Glückshormone frei, die zur allgemeinen Zufriedenheit beitragen.

 

 



Tanznachmittag

Tanznachmittag am 21. Oktober 2018

Ein voller Erfolg. Die Überraschung derjenigen, die in der Vergangenheit gerne diese Veranstaltung besucht haben, war groß. Noch nie war die Gästeschar so zahlreich. Schnell sind weitere Tische dazugestellt worden, damit jeder in gemütlicher Runde in den Tanzpausen Platz nehmen konnte.

Das sprach für die Flexibilität der Organisatoren. Bei Kaffee, Kuchen, Gebäck und Kaltgetränken war auch für eine kleine Stärkung gesorgt. Musikalisch war für jeden Geschmack etwas dabei. In Wechsel wurden Standard- und Lateinrhythmen geboten. Für so manchen eifrigen Tänzer vergingen die angesetzten 2 Stunden wie im Fluge. Schlussendlich hatten alle Teilnehmer auch Dank des allseits beliebten Discofox einen kurzweiligen Nachmittag.

Die meisten freuen sich schon auf die anstehenden Folgetermine 2019, die bald hier veröffentlich werden.