Herbstball der TSA Niederelbert voller Erfolg

img 7364kopieSiershahn. Zum dritten Mal veranstaltete die Tanzsportabteilung (TSA) des SV blau-weiß 1908 Niederelbert ihren Herbstball in der Unikat-Eventhalle in Siershahn. Nach einem erfrischenden Sektempfang begrüßte der Moderator Florian Pickart die zahlreich erschienenen Gäste. Zu den Klängen eines Cha-Cha-Cha eröffnete die Jugendgruppe der TSA die Tanzfläche und zeigten, was sie in den letzten Wochen tänzerisch gelernt haben. Anschließend strömte auch das restliche, tanzbegeisterte Publikum auf die Fläche und schwang das Tanzbein zur mitreißender Musik der bekannten Band „Aristocats“, die den gesamten Abend gekonnt mit Tanzmusik begleitete. Dies sollte aber nicht die einzige Möglichkeit für das Publikum gewesen sein, sich tänzerisch zu betätigen. Zwischen allen Vorführungen gab es für sie die Möglichkeit selbst zu Tanzen.

Nach der ersten Tanzserie für die Gäste folgte eine Tanzeinlage der TSA Lateinpaare. Sie zeigten ihr Können in den lateinamerikanischen Tänzen Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive. Auch das nächste Highlight ließ nicht lange auf sich warten, denn es folgte eine Vorführung der ganz besonderen Art. Alexander Schmalz und Julia Hoffmann zeigten eine Sambachoreografie im 20er-Jahre-Charme, welche sie eigens für den Ball einstudiert haben. Das Publikum quittierte die Show mit riesigem Applaus und die Gäste drückten ihre Begeisterung durch Zugaberufe aus, sodass das Tanzpaar seine Show nochmals präsentieren durfte. Im nächsten Programmpunkt wurde dann der Wechsel zu den Standardtänzen vollzogen. Die Tänzerinnen und Tänzer der TSA traten schwungvoll mit einem Wiener Walzer auf die Fläche. Weiterhin zeigten sie souverän die Tänze Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Flox und Quickstep.

Über einen gläsernen Pokal konnten sich Henning und Hannelore Nickenig freuen. Hierbei handelt es sich um eine Auszeichnung der TSA für besonders Engagement im Verein und herausragenden Trainingseifer. Der Moderator hob bei der Verleihung des Wanderpokals hervor, dass das Paar die letzten fünfzig Turniere gewonnen hat und momentan amtierender Landesmeister in SEN IV Standard ist.

Als krönenden Abschluss präsentierte sich um 24 Uhr die Lateinformation des TC Blau-Orange Wiesbaden mit ihrer neuen Choreographie zum Thema „Opus“.

Dies war zugleich das Ende des offiziellen Teils des Herbstballes. Die Band spielte noch eine weitere Stunde einladende Tanzmusik und gemeinsam ließ man den Abend gemütlich ausklingen. Die durchweg positiven Rückmeldungen der Ballbesucher zeigen, dass es wieder mal ein sehr schöner und erfolgreicher Tanzabend war. Schon jetzt freuen sich alle Besucher und Organisatoren auf den Herbstball im nächsten Jahr.

auf by Info@tsa-niederelbert.de in Archiv

Comments are closed.